Herzlich Willkommen beim Bundesverband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt

Der VBRG e.V. ist der Bundesverband unabhängiger Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Deutschland. Er koordiniert die Vernetzung der Beratungsstellen, vertritt deren gemeinsame Interessen und unterstützt den flächendeckenden Auf- und Ausbau unabhängiger fachspezifischer Beratungsstrukturen. Er wurde im September 2014 in Berlin gegründet.

 Logo Sammlung

Pressemitteilung vom 18.08.2017 von VBRG e.V. und Opferperspektive e.V.: „Toolbox gegen rechte Gewalt“ geht online

Berlin/Potsdam, den 18. August 2017 – Heute geht die neue Internetseite „www.toolbox-gegen-rechts.de“ online. Hier finden sich Hinweise und Informationen zum Umgang mit rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt. Das Angebot richtet sich speziell an Jugendliche, die auf Grund ihrer Herkunft, Hautfarbe, sexuellen Orientierung oder ihres politischen Engagements zu Angriffszielen von rechten GewalttäterInnen geworden sind. Weiterlesen ...

PE vom 27.04.2017: Rechte, rassistische und antisemitische Angriffe in Ostdeutschland, Berlin und NRW im Jahr 2016

+ 1948 (1747 im Vorjahr) Fälle rechts motivierter Gewalt in Ostdeutschland, Berlin und NRW 
+ Weiterer Anstieg auf hohem Niveau
+ Mindestens 5 Angriff pro Tag
  vorschau factsheet vbrg2016   Die Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt dokumentieren für das Jahr 2016 einen erneuten Anstieg der Gewalt. In den ostdeutschen Bundesländern, Berlin und NRW haben sich die Angriffe von 1747 im Jahr 2015 auf auf 1948 im Jahr 2016 erhöht. Mindestens 3050 Personen (2015: 2237) wurden 2016 in den sieben Bundesländern verletzt und massiv bedroht.   Weiterlesen ...

Rechte, rassistische und antisemitische Gewalt im Jahr 2016 – Erste Beratungsstellen veröffentlichen ihre Jahresstatistiken

Die Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Mecklenburg-Vorpommern (Lobbi), Brandenburg (Opferperspektive), Berlin (ReachOut), Sachsen (RAA Sachsen), Sachsen-Anhalt (Mobile Opferberatung) und Thüringen (Ezra) haben die von ihnen 2016 erfassten Angriffszahlen im Bereich rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt veröffentlicht. Eine aktuelle Übersicht über die Pressemitteilungen der Beratungsstellen finden Sie hier auf der Seite des VBRG.