zebra stellt Ergebnisse des landesweiten Monitorings in Schleswig-Holstein für 2017 vor

Kiel, 29.3.2018 - Seit Beginn des Jahres 2017 wird von zebra – Zentrum für Betroffene rechter Angriffe erstmals ein systematisches und unabhängiges Monitoring durchgeführt. Die daraus resultierende Statistik berücksichtigt Körperverletzungen, Tötungsdelikte, Brandstiftungen, massive Sachbeschädigungen sowie andere Gewalttaten mit erheblichen Folgen für die Betroffenen.


Von der Beratungsstelle wurden im vergangenen Jahr 62 Vorfälle registriert, von denen mindestens 73 Personen direkt und weitere 10 indirekt betroffen waren. Dabei stellen (teil gefährliche) Körperverletzungen mit 74 % den Großteil der Tatbestände, gefolgt von 15 Fällen von massiver Sachbeschädigung . Zum Ziel der Angriffe wurden am häufigsten von Rassismus Betroffene (50) und politische Gegner_innen (28). Regionale Schwerpunkte waren die Kreise Steinburg und Pinneberg sowie die Stadt Lübeck.


Die Mitarbeiter_innen von zebra werten diese Zahlen als Beleg für eine Kontiuität der flüchtlingsbezogenen Angriffe, die seit dem Sommer 2015 deutlich zugenommen haben . Lars-Arne Raffel, Projektleiter bei zebra – Zentrum für Betroffene rechter Angriffe, sagt dazu: „In den Beratungen schildern uns Betroffene immer wieder einen schleichenden Übergang von niedrigschwelligem Alltagsrassismus zu Angriffen in Form von Körperverletzungen und Sachbeschädigungen.“


Beispielhaft für diese Darstellung ist die Stadt Lübeck, wo zivilgesellschaftliche Akteure schon seit längerem unter Druck stehen. Dort spiegeln die relativ hohen Zahlen das ganze Spektrum rechter Angriffe wieder. Sie richten sich etwa gegen Lokalpolitiker_innen, Geflüchtete und Migrant_innen, Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit oder Akteure, die sich offen für Demokratie und Menschenrechte engagieren. Nach dem ersten Jahr des Monitorings zeigen sich in der Statistik von zebra jedoch auch weiße Flecken. Diese hängen vermutlich mit dem großen Dunkelfeld zusammen, das bei der Bewertung der vorgelegten Zahlen berücksichtigt werden sollte.