Stellenausschreibung: Fachreferent*in gesucht im Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt e.V. (VBRG)

23.12.2020

Der VBRG e.V. sucht zum 1. Februar 2021 eine*n Fachreferent*in für die Unterstützung seiner Geschäftsstelle in Berlin-Kreuzberg im Umfang von 20-Wochenstunden. 

Die im Dachverband der unabhängigen Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt (VBRG) zusammengeschlossenen 14 Beratungseinrichtungen tragen dafür Sorge, dass Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt Zugang zu professionellen, unabhängigen, kostenlosen und parteilich in ihrem Sinne arbeitenden Beratungs- und Unterstützungseinrichtungen erhalten. Als Fachverband setzt sich der VBRG für eine weitere Professionalisierung der Opferberatung und für deren Anerkennung in der Sozialen Arbeit ein. Für die Berater*innen sowie für Kooperationspartner*innen, Wissenschaft, Medien und Öffentlichkeit bietet der VBRG Fortbildungen, Qualifizierungsmaßnahmen und Veranstaltungsformate sowie Publikationen und Handreichungen an. Durch Expertise, Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit begleitet der Verband den flächendeckenden Ausbau von Beratungsangeboten für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt.

Arbeitsbeginn ist der 1. Februar 2021. Die Stelle ist bis zum 31.12.2021 befristet. Eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt unterliegt jedoch dem Vorbehalt der Weiterförderung durch die Mittelgeber. Die Vergütung ist angelehnt an TVÖD 11 (Bund). Arbeitsort ist Berlin und/oder Homeoffice. 

Aufgabengebiete:

  • Planung, Koordinierung und Durchführung von internen und öffentlichen digitalen und analogen Fortbildungen, Veranstaltungsformaten und Vernetzungstreffen 
  • Redaktionelle Konzeptionierung, Koordination und Betreuung von Publikationen, Handreichungen und Fachliteratur und Texten des VBRG e.V.
  • Pflege und Weiterentwicklung  der Öffentlichkeitsarbeit des VBRG e.V. , seiner Teilprojekte und seiner Mitgliedsorganisationen, 
  • Auf- und Ausbau der  Social Media Auftritte des VBRG e.V. und seiner Website
  • Ansprechpartner/in für die Projekte im Bereich Öffentlichkeitsarbeit

Was wir uns wünschen::

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium oder vergleichbare Arbeitserfahrung im Themenbereich der spezialisierten Opferberatungsstellen
  • Fachkompetenz und Erfahrung mit Social Media und Öffentlichkeitsarbeit
  • Fachkompetenz und Erfahrungen in der Betreuung und Erstellung von Publikationen und Texten 
  • Fachkompetenz und Erfahrung in der Planung und Durchführung von digitalen und analogen Veranstaltungsformaten
  • Freude an und Bereitschaft zur interdisziplinären Teamarbeit
  • Entscheidungsfreude und Entscheidungssicherheit
  • Berufliche und/ oder ehrenamtliche Erfahrungen und Kenntnisse in der Projektarbeit gegen Rassismus, Antisemitismus, Neonazismus und/oder in der Beratungsarbeit sind von Vorteil.

Wir bieten:

  • Eine verantwortungsvolle und interessante Tätigkeit in einem wachsenden  Bundesverband
  • Einbindung in ein kleines, motiviertes und engagiertes Team und ein angenehmes Arbeitsumfeld
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Eine angemessene Bezahlung in Anlehnung an den TVöD Bund 11

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Personen of Color, Personen aus jüdischen Communities, Schwarzen Personen, aus Sinti*zze und Rom*nja Communities, Personen mit Behinderung sowie Trans*Inter*NonBinary-Personen.

Bewerbungsschluss: 15.01.2021. Digitale Bewerbungsgespräche sind am 19./20. Januar 2021 geplant.

Bewerbungen mit Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf, relevanten Zeugniskopien sowie Beurteilungen bitte ausschließlich im pdf-Format und per E-Mail an: VBRG e.V., info@verband-brg.de . Allgemeine Fragen können an das Team des VBRG unter der genannten E-Mail Adresse gerichtet werden. Wir freuen uns auf Eure und Ihre Bewerbung!

Download: Stellenausschreibung_Fachreferentin_VBRG_2021-1