Schlagwortarchiv für: VBRG

Folge #49: Rechte Angriffe auf Journalist:innen

Mindestens zwei bis drei rechts motivierte Angriffe auf Journalist:innen pro Monat: Diese erschreckende Bilanz der Opferberatungsstellen spiegelt nur einen Ausschnitt der Bedrohungen wider, die Medienschaffende erleben. Über den Arbeitsalltag mit Angriffen und den dringend notwendigen Schutz der Pressefreiheit sprechen wir mit vier Journalist:innen in der neuen Podcastfolge #49.

Folge #48: Rechte Gewalt in Zeiten gesellschaftlichen Umbruchs

Aktuell wachsen die Gefahrenzonen rechter Gewalt. Damit einher geht eine Marginalisierung der Forderungen von Betroffenen in der öffentlichen Wahrnehmung. Über den dringend notwendigen Perspektivwechsel in Zeiten gesellschaftlichen Umbruchs und Rechtsrucks sprechen wir in der neuen Podcastfolge #48.
Rechtssicherheit für politische Bildung!VBRG

Jetzt Petition unterzeichnen: Zivilgesellschaft ist #gemeinnützig!

Der VBRG ist der Allianz “Rechtssicherheit für politische Willensbildung” beigetreten. Denn auch wir brauchen Rechtssicherheit für unsere politische Beteiligung und Willensbildung! Unterstützen sie uns, indem sie die aktuelle Petition "Zivilgesellschaft ist #gemeinnützig!" unterzeichnen.

Kampagne fordert AfD-Verbot

Die AfD ist eine Bedrohung für das Leben aller Menschen, die nicht in ihr Weltbild passen. Sie verbreitet völkisch-rassistisches Gedankengut, verhöhnt die Demokratie und greift den Rechtsstaat an. Eine neue Kampagne fordert nun das Verbot der Partei.

Journalismus unter Druck – Wie stärken und schützen wir die vierte Gewalt?

Mindestens zwei rechts motivierte Angriffe auf Journalist:innen pro Monat: Diese erschreckende Bilanz der Opferberatungsstellen für das Jahr 2023 spiegelt nur einen Ausschnitt aus der Bedrohungen, die Medienschaffende erleben. Um die Ausweitung der Gefahrenzonen für Journalist:innen geht es bei der Veranstaltung des Schutzkodex-Bündnis am 21. Juni.

Rechte, rassistische und antisemitische Gewalt in Deutschland 2023 – Jahresbilanzen der Opferberatungsstellen

In elf von 16 Bundesländern wurden insgesamt 2.589 rechte, rassistisch und antisemitisch motivierte Angriffe registriert. 3.384 Menschen waren direkt betroffen. Mehr als die Hälfte aller Angriffe ist rassistisch motiviert. Alarmierend ist die starke Zunahme antisemitischer Gewalttaten.

Anmeldung zum Symposium: Zwischen Alltagsgewalt und Rechtsterrorismus

Aufbauend auf den Erfahrungen aus 25 Jahren unabhängiger solidarischer und professioneller Gewaltopferberatung nach antisemitischen, rassistischen und rechten Angriffen analysieren und diskutieren wir die Grenzen und Möglichkeiten solidarischer Praxis – im Alltag und im Kontext von Strafverfolgung und Justiz.

Komm zur Diskussion: Weiter so? Über Dammbrüche in Ostdeutschland und notwendige Solidarität

Rechte, rassistische oder antisemitische Gewalttaten beeinflussen den Alltag vieler Menschen. Aktuell droht eine Ausweitung der Gefahrenzone. Darüber und notwenigen Widerspruch diskutieren wir mit Gästen*innen beim taz-Talk.

WIR SIND HIER: Erinnerung, Widerstand und der öffentliche Raum – Podiumsdiskussion

WIR SIND HIER ist ein digitales Projekt, das durch die Stimmen und Forderungen von Überlebenden und Familien von Opfern rassistischer und antisemitischer Gewalt Erinnerungsorte im öffentlichen Raum einfordert. Am Sonntag, den 28. Januar um 17 Uhr findet die Podiumsdiskussion WIR SIND HIER:...

Folge #47: Der Brandstiftereffekt: Rechte Gewalt, AfD und die Berichterstattung

Rechte, rassistische oder antisemitische Gewalttaten gehören vielerorts seit Jahren zum Alltag. Hinzu kommen erhöhte Zustimmungswerte der AfD, sowie rassistische Berichterstattung. Über diese Wechselwirkung sprechen wir in der neuen Podcastfolge #47.